Führung 'Vom Toboggan zum Praterturm - Geschichten aus dem Prater' - Touristguides Austria, Christa Bauer Fremdenführerin

www.touristguides-austria.at

Christa Bauer, Fremdenführerin

www.touristguides-austria.at

Direkt zum Seiteninhalt

Führung 'Vom Toboggan zum Praterturm - Geschichten aus dem Prater'

2016 feierte der Prater seinen 250. Geburtstag!
Ursprünglich ein eingezäuntes Jagdgebiet der Habsburger, wurde das Gelände 1766 von Kaiser Joseph II. der Bevölkerung zugänglich gemacht. Es dauerte nicht lange, und die ersten Gast- und Kaffeehäuser sowie Schau- und Schießbuden entstanden. Der Prater war Schauplatz vieler Vergnügungen, es fanden hier Feuerwerk, Feste und der erste Ballonflug in Österreich statt.
Unter den Praterschaustellern waren viele Originale, deren Fantasie die Wiener eine Vielfalt von Attraktionen verdankten:
    • Der "Chineser" von Basilio Calafati
    • "Venedig in Wien" von Gabor Steiner oder
    • das "Panoptikum" von Hermann Präuscher, in dem unter anderem siamesische Zwillinge als Sänger oder die völlig behaarte Julia Pastrana auftraten.
1873 war das Pratergelände Schauplatz der Weltausstellung. Das Riesenrad diente als Kulisse für einige Filme.
Wer es ruhiger bevorzugt, wechselt in den "Grünen Prater" oder wandert vom Riesenrad über die beeindruckende Prater Hauptallee bis zum Lusthaus - oder macht es sich in einem der vielen Gastgärten gemütlich.
Zurück zum Seiteninhalt