Wiener Museen - Touristguides Austria, Christa Bauer Fremdenführerin

www.touristguides-austria.at

Christa Bauer, Fremdenführerin

www.touristguides-austria.at

Direkt zum Seiteninhalt

Wiener Museen

Wien beeindruckt mit seiner Vielfalt an Museen, von denen einige zu Weltruhm gelangten.
Als geprüfte Fremdenführerin darf ich Sie natürlich auch in den Wiener Museen führen, hier sind einige davon:
  • Kunsthistorisches Museum
Das Wiener Kunsthistorische Museum zählt zu den größten und bedeutendsten Museen der Welt. In den reichen Sammlungen befinden sich Objekte aus sieben Jahrtausenden, von der Zeit des Alten Ägypten bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. Besondere Schwerpunkte liegen in der Kunst der Renaissance und des Barock.
  • Naturhistorisches Museum
Gegenüber dem Kunsthistorischen Museum befindet sich das Naturhistorische Museum, das unter anderem die umfangreichen Naturaliensammlungen von Franz I. Stephan beherbergt, darunter die älteste Meteoritensammlung der Welt, die ca. 1000 Objekte umfasst. Das berühmteste Stück ist sicher die "Venus von Willendorf".
Ansicht Naturhistorisches Museum Wien
  • Albertina
Die Grafische Sammlung der Albertina zählt zu den wertvollsten, größten und kunsthistorisch vollständigsten Grafiksammlungen der Welt.
Sie umfasst rund 50.000 Zeichnungen und Aquarelle sowie etwa 900.000 druckgrafische Arbeiten von der Spätgotik bis zur Gegenwart. Der Bogen herausragender Werke spannt sich von Leonardo da Vinci, Albrecht Dürer, Peter Paul Rubens und Rembrandt über Egon Schiele, Gustav Klimt, Pablo Picasso, Jackson Pollock und Andy Warhol bis hin zu Georg Baselitz und Anselm Kiefer. Seit 2007 beherbergt die Albertina die Sammlung Batliner als Dauerleihgabe, die u.a. Werke von Claude Monet, Edgar Degas, Pablo Picasso und Mark Rothko umfasst.
Ansicht Albertina, Wien
  • MuseumsQuartier
Das MuseumsQuartier Wien ist eines der zehn größten Kulturareale der Welt, es vereinigt auf beeindruckende Weise barocke Gebäude und neue Architektur. Sie finden hier kulturelle Einrichtungen wie z.B. das Leopoldmuseum und das Museum moderner Kunst.
  • Österreichische Galerie, Oberes Belvedere
Das Belvedere beherbergt die bedeutendste Sammlung österreichischer Kunst, die vom Mittelalter bis zur Gegenwart reicht. Die weltweit größte Gustav Klimt-Gemäldesammlung, darunter der berühmte "Kuss", bildet das Herzstück des Museums. Prominente Werke des französischen Impressionismus sowie die wichtigste Sammlung des Wiener Biedermeier gehören ebenfalls zu den Highlights des Museums.
  • Schatzkammer
In der Weltlichen Schatzkammer befindet sich der wichtigste Kronschatz aus dem Mittelalter: die Insignien und Kleinodien des Heiligen Römischen Reichs mit der Reichskrone und der Heiligen Lanze. Zu den weiteren Höhepunkten zählen die Krone Kaiser Rudolfs II. (die spätere österreichische Kaiserkrone) sowie Kostbarkeiten des Ordens vom Goldenen Vlies. Die Geistliche Schatzkammer bietet einen faszinierenden Rundgang durch die Kunst-, Frömmigkeits- und Religionsgeschichte.
  • Wien Museum
Das Wien Museum zeigt mit seiner Mischung aus Kunstsammlung und historischer Sammlung Wiens Weg durch die Jahrhunderte. Zu sehen sind wertvolle Kunstschätze, zu spüren ist eine Stadt und ihr Mythos. Zum Wien Museum gehören auch zahlreiche Musikerwohnungen wie das Haydnhaus, das Mozarthaus und einige Wohnhäuser Beethovens.
  • Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste
Schwerpunkt der Sammlung sind frühe Niederländer wie Dirk Bouts oder Hieronymus Bosch (Weltgerichtsaltar), Vertreter der deutschen Malerei des frühen 16. Jh. wie Lucas Cranach d.Ä. sowie italienische Meister wie Boticelli und Francia.
  • Jüdisches Museum Wien
Das Jüdische Museum Wien ist ein Ort der Begegnung, Kommunikation und Diskussion. Mit seinen zahlreichen Ausstellungen, seiner zeitgemäßen Darstellung der Wiener jüdischen Geschichte und der jüdischen Religion ist es ein wichtiger und unverkennbarer kulturhistorischer Meilenstein in der Wiener Museumslandschaft.
  • Sigmund-Freud-Museum
Das Museum zeigt in den ehemaligen Wohn- und Praxisräumen Sigmund Freuds im Haus Berggasse 19 eine Dokumentation zu Leben und Werk des Begründers der Psychoanalyse. In diesem Haus lebte und arbeitete Freud von 1891 bis 1938, von hier aus trat er mit seiner Familie am 4. Juni 1938 die Flucht vor den Nationalsozialisten ins englische Exil an.

  • Eine Übersicht aller Wiener Museen finden Sie unter: Wiener Museen.
Zurück zum Seiteninhalt