Führungen 'Imperiales Wien' - Touristguides Austria, Christa Bauer Fremdenführerin

www.touristguides-austria.at

Christa Bauer, Fremdenführerin

www.touristguides-austria.at

Direkt zum Seiteninhalt

Führungen 'Imperiales Wien'

Wien war Jahrhunderte hindurch Residenz der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, nach dessen Auflösung Sitz der österreichischen Kaiser. Bis 1918 war Wien Metropole eines riesigen Vielvölkerstaates, und noch heute erinnert vieles in der Stadt an diese Zeiten.
Am besten zeigt sich dies vor allem in der Wiener Hofburg, in der viele Generationen der Habsburger ihre Spuren hinterlassen und so ein faszinierendes Labyrinth aus Höfen, Plätzen, Treppen und Trakten geschaffen haben, das eine Fülle von Überraschungen birgt. Die Hofburg stellte über Jahrhunderte eine "Stadt in der Stadt" und somit einen riesigen Wirtschaftsbetrieb dar, dessen Verwaltung noch heute unsere Bewunderung verdient.

Natürlich findet sich das imperiale Wien auch in den zahlreichen Palais, die um die Hofburg zu finden sind, in den imposanten Prachtbauten entlang der Ringstraße (siehe Ringstraße) sowie im berühmten Schloss Schönbrunn, der Sommerresidenz der Habsburger.

  • Spaziergang 'Imperiales Wien'

Wir beginnen diese Führung bei der Kapuzinergruft, der Familiengruft der Habsburger, wo ich Ihnen über die eigenartig anmutenden Bestattungsriten der Habsburger erzählen werde. Weiter geht es an der Albertina vorbei zum Josefsplatz, einem der schönsten Plätze Wiens. Hier besuchen wir kurz die Augustinerkirche, die Hofkirche der Habsburger, in der auch viele Hochzeiten stattfanden. Wir gehen in den Schweizerhof und befinden uns somit im ältesten Teil der Wiener Hofburg. Danach gehen wir durch den inneren Burghof, wo wir das beeindruckende Denkmal Franz II./I. sehen. Den Abschluss bildet der Besuch des Sisi-Museums und der Kaiserappartements.

Dauer ca. 2 Stunden

Eintrittsgebühren Sisi-Museum und Kaiserappartements sind nicht im Führungspreis inkludiert.
  • Spaziergang 'Schloss Schönbrunn'

Wenn es um das imperiale Wien geht, darf das Schloss Schönbrunn natürlich nicht fehlen.
Schönbrunn zählt mit seinen zahlreichen Gebäuden und dem weitläufigen Park zu den schönsten Kulturdenkmälern Österreichs. Die gesamte Anlage, zu der auch der älteste Tiergarten der Welt
zählt, wurde 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
Ein Rundgang durch das Schloss versetzt uns in frühere Zeiten zurück.
Wir können die kaiserlichen Prunkräume besichtigen, darunter die Wohnräume Franz Josephs und Elisabeths und die Appartements von Maria Theresia. Die Räume beeindrucken bis heute, darunter vor allem das Millionenzimmer mit seiner kostbaren Vertäfelung aus Rosenholz, in die Rokokokartuschen eingearbeitet sind.
Besonders sehenswert ist auch die Große Galerie, die mit einer Länge von 40 Metern und einer Breite von fast zehn Metern den idealen Rahmen für höfische Veranstaltungen bildete.

Ein Spaziergang durch den weitläufigen Park, der von der Gloriette gekrönt wird, lohnt sich.

Gerne führe ich Sie durch diese Anlage. Eine Schlossführung dauert eine knappe Stunde, eine Parkführung ebenfalls.
Zurück zum Seiteninhalt